Game of Thrones – Die 7. Staffel

Die Drama und Fantasyserie „Game of Thrones“ lässt mit der neuen Staffel nicht mehr lange auf sich warten. Bereits im Juli geht es mit der HBO Serie auf Sky weiter. Niemand weiß genau, was die Zuschauer diesmal erwartet. Zum Ende der letzten Staffel war der Winter endlich da, von dem in allen vorherigen Folgen immer gesprochen wurde.

Bild

Der König Robert Baratheon herrscht über die sieben Königreiche und sitzt auf dem eisernen Thron. Durch den Tod der Hand des Königs herrscht Aufruhr im gesamten Königreich. Robert ernennt seinen Freund Sir Eddard Stark zur neuen Hand des Königs. Neds Frau Catelyn ist davon nicht sehr begeistert, denn es geht das Gerücht umher, dass die frühere Hand ermordet wurde. Ned Stark wird unfreiwillig in die Intrigen des Hofes in Königsmund hineingezogen. Das Spiel um die verschiedenen Thronen des Landes beginnt. Anfangs gibt es viele verschiedene Handlungen, die parallel ablaufen und den Zuschauer manchmal etwas verwirren können.

Im Juli erfahren die Zuschauer also endlich, wie es mit Jon, Tyrion, Daenerys und allen anderen beliebten und unbeliebteren Charakteren weitergeht. Wird der Liebling die Staffel überleben? Werden sich die Charaktere nun endlich alle treffen? Und wie geht es überhaupt weiter? Es gibt viele Fragen, die ab dem 17. Juli 2017 endlich beantwortet werden können. Dann startet die siebte Staffel der beliebten Serie auf Sky. In sieben Folgen können Fans wieder mitfiebern, sich freuen, ärgern und Tränen vergießen. Die bisherigen Staffeln hatten bisher immer zehn Folgen. Viele Fans waren geschockt als bekannt gegeben wurde, dass die nächste drei Folgen weniger haben wird. Doch vor kurzem wurde bekannt gegeben, dass einige Folgen länger dauern als bisher. Somit wird die gesamte Zeit der neuen Staffel in etwa der der letzten Staffeln entsprechen. In sechs Staffeln wurde der Winter angekündigt. In der neuen ist er nun angekommen und bringt die Gefahren mit sich, die hinter der sicheren Mauer wartet.

Die Serie “Game of Thrones” basiert auf der Romanreihe “A Song of Ice and Fire” (Das Lied von Eis und Feuer) von George R. R. Martin. Die Handlung spielt auf den Kontinenten Westeros und Essos. Westeros befindet sich im Westen und wird durch die Meerenge von Essos getrennt, welches im Osten liegt. Die sieben Königslande erinnern sehr an das Mittelalter in Europa. Eine riesige Mauer schirmt das Gebiet vom Norden ab, in dem ewige Eis herrscht. Die Jahreszeiten in der fiktiven Welt von Game of Thrones haben keine bestimmte Länge. Sie können mehrere Jahre oder sogar Jahrzehnte dauern. Die Serie steigt in einem langen Sommer ein, der sich dem Ende neigt. Da der Sommer lange gedauert hat, fürchten vor allem die Charaktere an der Mauer den Winter, denn dieser könnte auch sehr lang und gefährlich werden.

Bild

Game of Thrones hat zwischen 30 und 40 feste Charaktere. Ebenso spielen mit den Hauptfiguren auch über 100 Nebenfiguren eine Rolle in diesem Fantasyuniversum. Manchmal fällt es sogar eingefleischten Serienfans schwer, sich in dieser Serie zurechtzufinden. Neben Intrigen und Affären sind auch allerlei Mysterien und Geheimnisse an der Tagesordnung, die den Zuschauer oft sehr verwirren können. Die Meisten der Charaktere beten zu den sieben neuen Göttern. Allerdings gibt es noch zwei andere Religionen: die alten Götter, deren Gesichter in Bäume mit blutroten Blättern eingeritzt sind und die des Roten Feuergottes. Diese Religion stammt aus Essos und findet im Westen nur wenige Anhänger.

Für die Serie wurde eine eigene Sprache entwickelt. Dothraki verfügt über mehr als 3000 Wörter und wurde von David J. Peterson erfunden. Dieser verewigte seine Frau und seine Katze in der erfundenen Sprache. Hier handelt es sich um die Worte “erinat” (gut sein) und “erinak” (eine nette Lady), die an seine Frau Erin erinnern und um “Okeo”, die nach seiner Katze Oreo benannt ist. (tb)

Kommentare sind geschlossen