Freizeitangebote der Region 2017

Nun beginnen die Sommerferien in unserem Gebiet am Untermain und wie jedes Jahr stellt sich die Frage: Was macht man mit der ganzen freien Zeit? Man kann schließlich nicht jeden Tag ins Freibad gehen. Und was kann man unternehmen, wenn es mal regnet? Zum Glück gibt es in unserer Region viele tolle Freizeitmöglichkeiten, von actionreich und aufregend bis entspannend und lehrreich ist alles dabei! Wir haben einige Ideen für Ihren nächsten Ausflug zusammengestellt.

Bild

Bei schönem Wetter: Wenn die Sonne lacht, trudeln die meisten ins Freibad oder an den See. Aber jeden Tag in der Sonne braten ist doch auch langweilig, besonders, wenn es so viele andere tolle Dinge zu erleben gibt. Freizeitparks, Zoos, Kletterparcours und eine Sommerrodelbahn – die Ferien müssten viel länger sein!


Anzeige: Freizeit-Land Geiselwind
Das Freizeit-Land Geiselwind ist der flächenmäßig größte Freizeitpark in Bayern, mit mehr als 100 Attraktionen, Tieren und Shows. Hier kommen alle auf ihre Kosten. Mutige fahren mit der Achterbahn Boomerang, der einzigen Looping-Achterbahn Deutschlands mit Vorwärts- und Rückwärtsfahrt. Auf dem Wasserspielplatz kann man sich Abkühlen und nach Herzenslust herumplanschen und danach im Dinosaurierland mit lebensgroßen Figuren mehr über T-Rex und Co. lernen. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt: Verschiedene Themenrestaurants, wie zum Beispiel das bayrische Bierzelt mit Bärenband, versorgen die Besucher mit regionalen und exotischen Speisen.

  • Adresse: Wiesentheider Str. 25, 96160 Geiselwind
  • Tel.: 09556/921192
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:30 bis 17:00 Uhr, Samstag und Sonntag von 09:30 bis 18:00 Uhr
  • Preise: Kinder unter 1,10 m zahlen keinen Eintritt, ab 1,10 m kostet der Eintritt 23,50 Euro und ab 1,40 m zahlt man 29,50 Euro

Anzeige: Erlebnispark Steinau
Der Erlebnispark in Steinau an der Straße ist ein schönes Ausflugsziel, das besonders für kleine Kinder geeignet ist. Als ehemaliger Tierpark beherbergt der Erlebnispark Esel, Ziegen und Hühner, mit denen man im Streichelzoo spielen kann und Ponys, die für einen kostenlosen Ritt zur Verfügung stehen. Es gibt aber auch viele Fahrgeschäfte, zum Beispiel die Albatrosbahn, in der man den Park von oben betrachten kann. An zahlreichen Picknick- und Grillplätzen kann man sein mitgebrachtes Essen genießen oder im Restaurant „Schneewittchen“ einkehren.

  • Adresse: Thalhof 1, 36396 Steinau an der Straße
  • Tel.: 06663/6889
  • Öffnungszeiten: Täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr
  • Preise: Für Kinder unter 1 Meter ist der Eintritt frei, Kinder ab 1 Meter und Erwachsene zahlen 14,00 Euro.

Bild


Anzeige: Sommerrodelbahn Wasserkuppe
Die 700 Meter lange Doppelrodelbahn liegt auf Hessens größtem Berg, der Wasserkuppe, und bietet viel Spaß für Kinder und Erwachsene (und man kann sogar Wettrennen fahren!). Aber das ist noch nicht alles. Auf der Wasserkuppe gibt es einen Kletterwald mit acht verschiedenen Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsniveaus. Eine weitere Attraktion sind die „Hexenbesen“, kleine Gondeln in denen man durch den Wald fliegen kann. Danach kann man sich in der Märchenwiesenhütte mit verschiedenen Leckereien stärken. Ein Tagesausflug zur Wasserkuppe ist besonders für Familien mit Kindern ein Erlebnis, aber natürlich kommen hier auch jung gebliebene Erwachsene auf ihre Kosten.

  • Adresse: Wasserkuppe 60, 36129 Gersfeld
  • Tel.: 06654/632
  • Öffnungszeiten: Bis Ende Oktober täglich von 10-17 Uhr bei passendem Wetter
  • Preise: Eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn kostet 3,00 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder, man kann aber auch eine Tageskarte für 25,00 Euro (Erwachsene) bzw. 20,00 Euro (Kinder) erwerben

Anzeige: Der Frankfurter Zoo
Der Zoo ist natürlich besonders für Kinder ein Highlight, aber auch die Großen können die 450 verschiedenen Tierarten bewundern. Der Frankfurter Zoo ist einer der ältesten Tierparks der Welt und mit mehr als 800.000 Besuchern im Jahr einer der meistbesuchten Zoos Deutschlands. Die größte Attraktion ist wohl das Grzimek-Haus, benannt nach dem ehemaligen Direktor Bernhard Grzimek. In diesem Nachttierhaus (dem größten in Europa) kann man nachtaktive Tiere nicht nur beim Schlafen beobachten, wie in anderen Zoos. Der Tag-Nacht-Rhythmus wurde für die Tiere verändert, sodass man nun im Dämmerlicht Erdferkel, Wüstenschläfer und Kurzschnabeligel beobachten kann. Es gibt aber noch viele andere Tierhäuser und -gehege, zum Beispiel das Giraffenhaus, der Bogori-Wald für Menschenaffen und die Robbenklippen. Die Kinder können im Streichelzoo und beim Ponyreiten den Tieren richtig nahe kommen und sich später auf dem Spielplatz austoben.

  • Adresse: Bernhard-Grzimek-Allee 1, 60316 Frankfurt am Main
  • Tel.: 069/21233735
  • Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 bis 19:00 Uhr
  • Preise: Erwachsene zahlen 10,00 Euro, Kinder 5,00 Euro

Anzeige: Das Vivarium in Darmstadt
Das Vivarium ist zwar nur ein kleiner Zoo, aber auf jeden Fall einen Besuch Wert. Durch die Beteiligung am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm, bei dem der Tierpark bedrohte Tierarten nachzüchtet und zum Teil auch auswildert, leistet er einen großen Beitrag zum Artenschutz. Deshalb kann man hier auch sehr seltene Tiere sehen, zum Beispiel die Krokodilschwanz-Höckerechse oder die kleinen Vasapapageien. In der Zooschule kann man außerdem viel wissenswertes über die verschiedenen Tiere lernen. Tatsächlich war das Vivarium ein Anfang ein Schulzoo, der 1956 eröffnet wurde. Heute leben auf dem fünf Hektar großen Gelände rund 700 Kleintiere.

  • Adresse: Schnampelweg 5, 64287 Darmstadt
  • Tel.: 06151/133391
  • Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 bis 19:00 Uhr
  • Preise: Erwachsene zahlen 6,00 Euro, Kinder 1,50 Euro, eine Familienkarte bekommt man für 12,50 Euro (ein Kind) bzw. 13,50 Euro (zwei bis vier Kinder)

Anzeige: Kletterwald Spessart
Im Kletterwald Spessart gibt es zehn verschiedene Parcours in verschiedenen Schwierigkeitsstufen für alle Altersgruppen. Vom Parcours „Kleiner Wolf“, bei dem sich Kinder ab drei Jahre ans Klettern gewöhnen können bis zum „Treejump“, bei dem man von einer 20m hohen Plattform springt – hier kommen blutige Anfänger und mutige Adrenalinjunkies auf ihre Kosten. Wer noch mehr Spannung will, kann am Outdoor Exit Game teilnehmen: Hier müssen Sie im Team verschiedene Rätsel rund um ein erloschenes Lagerfeuer lösen, um aus dem Wald zu entkommen.

  • Adresse: Kletterwald Spessart, 63869 Heigenbrücken
  • Tel.: 0179/4545868
  • Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr
  • Preise: Auf den Kinderparcours beträgt der Eintritt 12,00 Euro; Kinder ab 12 Jahren, die auf den richtigen Parcours mitklettern dürfen (ab 1,40m), zahlen 16,00 Euro; Jugendliche bis 18 Jahre zahlen 19,00 Euro und Erwachsene zahlen 22,00 Euro.

Bild


Anzeige: Das Odenwälder Felsenmeer
Im Lauertal lebten einst zwei Riesen. Die Beiden gerieten in Streit und begannen, sich gegenseitig mit Felsbrocken zu bewerfen, bis der eine Riese seinen Gegner unter den Steinen begraben hatte. Diese Sage ist wahrscheinlich historisch nicht ganz korrekt, aber wenn man das Felsenmeer sieht, könnte man sie fast glauben. Eine Felslandschaft, die über und über mit mächtigen Granitblöcken bedeckt ist, lädt zum Staunen und Klettern ein und ist besonders für Kinder ein Erlebnis. Im Felsenmeer-Informationszentrum erfährt man Wissenswertes über die Entstehung des Felsenmeeres und das Wirken der Römer dort (die haben nämlich einige unfertige Säulen auf dem Felsberg hinterlassen).

  • Adresse: Seifenwiesenweg 59, 64686 Lautertal (Odenwald)
  • Tel.: 06254/940160
  • Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr, bei schönem Wetter bis 17:00 Uhr
  • Preise: Der Besuch im Felsenmeer ist kostenlos, die Parkplätze kosten 3,00 Euro pro Tag

Bild


Bei schlechtem Wetter: Auch bei Regen und Gewitter muss man sich nicht langweilen. Spannende Rätsel lösen, die Mathematik entdecken oder über die Kartbahn düsen – es gibt viel zu erleben in unserer Umgebung!


Anzeige: Secret Escape in Frankfurt
Kennen Sie Live Escape Games? Sie sind mit Familie oder Freunden in einem Raum gefangen und müssen verschiedene Rätsel, Puzzles und Codes lösen, um zu entkommen. Dafür haben sie genau eine Stunde Zeit. Bei Secret Escapes in Frankfurt müssen Sie zum Beispiel Detektiv spielen und einen Mordfall lösen oder aus einem geheimen Labor fliehen – es wird auf jeden Fall spannend! Für kleine Kinder sind diese Spiele natürlich nicht geeignet, empfohlen werden sie ab ca. 11 Jahren.

  • Adresse: Am Salzhaus 4, 60311 Frankfurt am Main
  • Tel.: 0176/67070810
  • Öffnungszeiten: Den Raum bucht man vorher online oder telefonisch.
    Montag und Dienstag: 17:00 bis 23:00 Uhr
    Mittwoch bis Freitag: 13:00 bis 23:00
    Samstag und Sonntag: 11:00 bis 23:00
  • Preise: Die Preise sind abhängig von der Größe der Gruppe (2-7 Personen; 33,00-21,00 Euro pro Person)

Bild


Anzeige: Lasertag in Aschaffenburg
Beim Lasertag treten zwei Teams gegeneinander an und versuchen, die Gegner möglichst oft mit einer „Laserpistole“ (in Wirklichkeit ein völlig harmloses Infrarot-Licht) zu treffen. In der Arena in Aschaffenburg gibt es viele Hindernisse, Nebel und Lichteffekte, die das Spiel noch spannender machen. Lasertag spielen darf man ab 14 Jahren (unter 18 nur in Begleitung von Erwachsenen). Vier bis sechzehn Personen können hier gemeinsam spielen.

  • Adresse: Dieselstraße 2, 63741 Aschaffenburg
  • Tel.: 06021/4424590
  • Öffnungszeiten:
    Montag bis Donnerstag 17:00 bis 22:00 Uhr
    Freitag 17:00 bis 24:00 Uhr
    Samstag 10:00 bis 24:00 Uhr
    Sonntag 12:00 bis 22:00 Uhr
  • Preise: Je nach Anzahl der Spiele kostet ein Spiel 7,00 Euro (bei einem Spiel) bis 5,00 Euro (bei fünf Spielen)

Anzeige: Mathematikum Gießen
Ich kenne es noch aus meiner Schulzeit: Nach sechs Wochen Ferien hat man wieder alles vergessen. Das muss aber nicht sein, wenn man sich spielerisch mit dem Schulstoff beschäftigt und dabei sogar Spaß hat. Im Mathematikum in Gießen kann man genau das tun. Das Mathematikum ist nicht nur für Mathefreaks, sondern für alle, die spannende Experimente und Knobelspiele lösen wollen und dabei die trockene Mathematik auf eine neue Art, zum Anfassen, erleben wollen. Hier können Erwachsene und Kinder gemeinsam mathematische Probleme lösen und interessante Entdeckungen machen. Für die Jüngsten gibt es ein Mini-Mathematikum, ein spezieller Bereich mit Experimenten, die für Kinder von vier bis acht Jahren geeignet sind.

  • Adresse: Liebigstraße 8, 35390 Gießen
  • Tel.: 0641/97269420
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr, Samstag und Sonntag von 10:00 bis 19:00 Uhr
  • Preise: 6,00 Euro für Kinder und 9,00 Euro für Erwachsene, eine Familienkarte kostet 18,00 Euro

Anzeige: E-Kart-Center Würzburg
Auf der 330m langen Indoor-Rennstrecke im E-Kart-Center in Würzburg kann man richtig Gas geben. Die Elektrokarts fahren schneller und leiser als gewöhnliche Gokarts, sind dabei abgasfrei und werden mit grünem Strom betrieben. Die Bahn verläuft über zwei Ebenen, was die Rennen nochmal spannender macht. Außerdem gibt es einen Kickertisch, Air-Hockey und andere Spiele und ein Bistro mit Getränken und Snacks.

  • Adresse: Wilhelm-Wien-Str. 9, 97080 Würzburg
  • Tel.: 0931/46766622
  • Öffnungszeiten: In der Ferienzeit Montag bis Freitag: 12:00 bis 22:00 Uhr
  • Preise: Die Preise sind abhängig von der Fahrzeit, 20 Minuten kosten für Erwachsene 26,90 Euro, für Kinder 23,90 Euro, es gibt aber auch Familienangebote

(amr)

Kommentare sind geschlossen