Aschaffenburg: Unbekannter bedroht 17-Jährigen mit Messer

Am Donnerstag, 09.11.2017 gegen 21:25 Uhr, gerieten ein 17-jähriger Schüler und ein ihm unbekannter Herr mittleren Alters in der Bahnhofshalle des Hauptbahnhofes in der Ludwigstraße zunächst in einen verbalen Streit. Die Ursache dieses Streites ist nicht bekannt. Im Laufe dessen zog der Unbekannte dann ein Klappmesser aus seiner Jackentasche und richtete es gegen den Schüler. Zwei 17-Jährige und ein 16-Jähriger kamen dem jungen Mann zur Hilfe. Der Angreifer ging jedoch nicht weiter auf die drei Schüler los, sondern lief in Richtung der Bahngleise davon. Eine sofort eingeleitete Absuche nach ihm durch mehrere Streifen der Aschaffenburger Polizei und auch mit Hilfe der Bundespolizei verlief jedoch negativ. Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen circa 165 Zentimeter großen und etwa 55 Jahre alten Mann mit kräftiger Statur. Er war mit einer rotbraunen Jacke und einer Bluejeans bekleidet. Sein äußeres Erscheinungsbild war ungepflegt. Die jungen Männer blieben alle unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon.

Zeugen, die weitere Hinweise zu dem Vorfall oder dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Kommentare sind geschlossen