Alte Post Alzenau: Das gemütliche Wirtshaus im Herzen der Stadt

– Anzeige –

Bild
„Es hat nicht nur Stil, es ist einfach unbeschreiblich gemütlich. Man fühlt sich hier richtig wohl und zudem schmeckt es auch besonders lecker“, so ein Gast in der Alten Post Alzenau. Er besucht die Alte Post regelmäßig mit Familie und Freunden. Doch nicht nur für diesen zufriedenen Gast ist die Alte Post Alzenau ein kleines Juwel im Herzen Alzenaus: Schon seit dem 19. Jahrhundert dient die Alte Post den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt als gesellschaftlicher Treffpunkt: Das Gebäude wurde zwischen 1857 und 1905 als Poststelle und Telegraphenstation genutzt, ehe es um 1919 zu einem Wirtshaus umfunktioniert wurde. 2010 wurde die alte Post völlig neu gebaut und verbindet seitdem altbewährte Traditionen mit modernen Aspekten. So entsteht nicht nur eine ganz besondere Atmosphäre, sondern auch eine besonders leckere Speisekarte. Fleischliebhaber kommen beim Rumpsteak vom Grill voll auf ihre Kosten. Doch auch an fleischlose Kost ist gedacht: Vegetarier können zum Beispiel Käsetortellini mit frischem Basilikum und Tomaten in leichter Sahnesauce mit geriebenem Parmesan bestellen. Die Größe der Speisekarte kann einem unentschlossenen Gast leichte Entscheidungsschwierigkeiten bereiten. Doch trotz aller Vielfalt ist der Geschmack und die Qualität der Speisen hervorragend. Der Zauber der Alten Post kann aber auch bei einer Tasse Tee oder Kaffee genossen werden. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen bietet sich hierfür vor allem die gemütliche Terrasse des Restaurants an.

Bild

„Ich komme aus Aschaffenburg und war heute mit Freunden zum ersten Mal hier und muss ehrlich zugeben, dass ich positiv überrascht bin. Hätte nicht gedacht, dass Alzenau so ein schönes Restaurant zu bieten hat. Klasse!“, so Robert Henning, ein weiterer zufriedener Gast. „Ich werde wohl öfters in die Alte Post kommen. Auch wenn es nicht gerade bei mir um die Ecke ist, lohnt sich der Weg auf jeden Fall.“, so der Aschaffenburger. Nicht nur für ein gemütliches Familienessen ist das geschichtsträchtige Restaurant eine interessante Adresse: Der „Domidion-Saal“ kann besonders für Firmenveranstaltungen oder Ausstellungen interessant sein. Ausgestattet mit modernster Technik kann in diesem Bankettraum getagt, diskutiert und natürlich gefeiert werden. Bei geringerem Platzbedarf besteht zudem die Möglichkeit, den Saal in zwei separate Räume zu teilen. Wenn Sie es noch nicht kennen, dann sollten Sie sich selbst von dem kleinen Juwel im Herzen Alzenaus überzeugen. (km) // Fotos: © www.alte-post-alzenau.de

Informationen
Wirtshaus Alte Post
Burgstraße 9
63755 Alzenau
Telefon: 06023-5070855
Telefax: 06023-5070856
E-Mail: info[at]alte-post-alzenau.de
www.alte-post-alzenau.de

Kommentare sind geschlossen