Weihnachten in Entenhausen

Oder warum Disney-Comics ein perfektes Geschenk für fast jeden sind!
Je näher Weihnachten kommt, desto ahnungsloser ist man: Wen beschenke ich womit? Früher zu Omas Zeiten schenkte sich man nur das, was wirklich gebraucht wurde: „Wir hatten nicht viel, im Krieg war es auch eine harte Zeit, also schenkten wir uns einfach das, was wir brauchten: Eine warme Decke, selbstgestrickte Kleidung oder einfach etwas für den Haushalt“, so die Ur-Oma eines Redaktionsmitglieds von STADT AKTIV. Heute ist Weihnachten allerdings zu einem etwas anderen Fest geworden. Mit der steigenden Entwicklung unserer westlichen Gesellschaft, steigt auch der Konsum eben jener: Für viele ist Weihnachten kaum ein Fest der Liebe, sondern ein Fest des Konsums. Und wenn man sich ein paar Minuten Zeit nimmt und überlegt, was könnte man seinen Liebsten verschenken, so ist es oft schwer etwas Originelles und Schönes zu finden. „Der hat ja alles was er will!“, hört man meistens.

Bild
Fast jeder ist mit Walt Disney aufgewachsen. Egal welche Generation in der Familie: Kaum einer ist in seiner Kindheit ohne Walt Disneys Donald Duck, Mickey Maus und Goofy ausgekommen. So ist es vielleicht eine originelle Idee ausnahmsweise nicht die Klassiker wie Parfüm oder Schmuck zu verschenken, sondern mal wieder in die gute, altbewährte Trickkiste Disney zu greifen.


Und trotzdem gibt es Geschenke, die zwar auch reine Luxus- und Konsumgüter sind, die allerdings ein Stück der ursprünglichen Idee von Weihnachten in sich tragen: Meistens sind das Dinge, die wohlüberlegt sind und auf die Person zugeschnitten sind. Dinge, die an eine sorglose, entspannte Zeit erinnern, sind die schönsten. Meist sind das Kleinigkeiten, die uns daran erinnern, wie entspannt das einfache Leben sein kann und das kleine Kind in uns wieder wecken. Da kann auch der 50jährige Familienvater wieder wie ein kleines Kind unter dem Baum strahlen. So seien wir mal ehrlich: Fast jeder ist mit Walt Disney aufgewachsen. Egal welche Generation, sei es der Zwölfjährige, sei es der Mitzwanziger oder sei es Mama und Papa: Kaum einer ist in seiner Kindheit ohne Walt Disneys Donald Duck, Mickey Maus und Goofy ausgekommen. Donald, Mickey und Goofy veränderten und wuchsen mit uns. Und um ehrlich zu sein: Im Laufe der Jahre sind die Drei fast jedem von uns ans Herz gewachsen.

Die gebundene Ausgabe von „Walt Disneys Weihnachtsklassiker“ ist somit das perfekte Geschenk für all jene Personen, die mal wieder gerne mit Donald sowie Tick, Trick und Track in alten Erinnerungen schwelgen möchten. Das edle, in Kunstleder gebundene Album enthält „eine Auswahl an den schönsten und bekanntesten Disney-Weihnachtsgeschichten der vergangenen Jahrzehnte“. Die legendären Disney-Zeichner, die seit Jahren ganz Entenhausen Leben einhauchen, sind mit von der Partie: Carl Barks, Don Rosa, Romano Scarpa und Al Taliaferro. Journalist und mittlerweile auch angesehener Disney-Experte Wolfgang J. Fuchs kommentiert die einzelnen Geschichten mit Hintergrund- und Entstehungsinfos in dem umfangreichen, editorischen Teil des Buches. Unter den 13 Geschichten des Bandes befinden sich u. a. „Weihnachtsgeld-Transport“ (1957), „Tannenbaumtumult“ (1987), „Wertvolle Weihnachtspakete“ (1997) sowie „Christbäume für Entenhausen“ (2002) und ebenso 5 hierzulande noch nie veröffentlichte Geschichten mit Donald und dem Weihnachtschaos. Empfehlenswert! Steht das schicke Buch im Regal, so ist es eine perfekte Einstimmung auf die Weihnachtszeit; alle Jahre wieder. Wer etwas thematisch nicht an Weihnachten Gebundenes verschenken möchte, der kann zu „Die Ducks – Eine Familienchronik“ greifen: Auf 400 Seiten wird der innerste Kreis der Duck-Sippschaft in 40 Geschichten präsentiert; nur 5 davon sind deutsche Erstveröffentlichungen. Mit dabei sind selbstverständlich alle Mitglieder der chaotisch-sympathischen Familie: Donald und Daisy Duck, seine Neffen Tick, Trick und Track, Cousin und ärgster Rivale Gustav Gans, Oma Dorette und Onkel Dagobert Duck. Insgesamt ist die Comicsammlung „Die Ducks – Eine Familienchronik“ ein Buch für Groß und Klein und „jeden dazwischen, der Gefallen an tollen Geschichten aus Entenhausen findet“.

Vielleicht ist es eine frische und originelle Idee ausnahmsweise nicht die Klassiker wie Parfüm, schöne Pullover und Schmuck zu verschenken, sondern mal wieder in die gute, altbewährte Trickkiste Disney zu greifen. Probieren Sie es doch einfach aus und sie werden sehen, wie die ganze Familie sich um die edlen Sammelbände versammelt und in alten Erinnerungen schwelgen wird. In diesem Sinne: Ein gemütliches Weihnachtsfest!
(km) // Foto: http://www.iwritealot.com

Kommentare sind geschlossen