Volkswagen Neubau eröffnet: Scherer Gruppe investiert am Standort Aschaffenburg

– Anzeige –

Die Welt des Autos ist so vielfältig wie nie zuvor.
Die Kunden haben heute eine sehr viel größere Auswahl als noch vor wenigen Jahren – und auch bei den Ausstattungsvarianten sind den Wünschen der Kunden kaum Grenzen gesetzt. Diese neue Vielfalt stellt aber auch höhere Anforderungen an die Autohäuser. Das beginnt bei der Ausstellungsfläche und hört bei der immer intensiver werdenden Weiterbildung der Mitarbeiter noch lange nicht auf. Um diesen und den zukünftigen Herausforderungen gerecht zu werden, investiert die Scherer Gruppe an all ihren Standorten in Personal, Technik und Immobilien. Auf dem 15.000 qm großen Firmenareal in Aschaffenburg wurde nicht nur das bestehende Volkswagen Gebäude komplett renoviert, sondern zusätzlich ein Neubau errichtet. Außerdem entstand ein neuer und deutlich größerer Gebrauchtwagenplatz. Im siebenstelligen Bereich liegt das Investitionsvolumen, mit dem sich die Inhaberfamilie klar zum Wirtschaftsstandort Aschaffenburg bekennen möchte. Durch die dabei entstandene Verdreifachung der Ausstellungsfläche können die Kunden nun nahezu die gesamte Volkswagen Modellpalette (PKW und Nutzfahrzeuge) in Augenschein nehmen – ein großes Plus für die Kunden. Ernst Christian Scherer, geschäftsführender Gesellschafter der Scherer Gruppe, ist aber noch etwas anderes wichtig: „Wir investieren nicht nur in Gebäude und Gelände, sondern auch in Mitarbeiter. Wir haben das Team in Aschaffenburg deutlich vergrößert, weil wir den Kunden einfach den bestmöglichen Service bieten wollen. Mittlerweile kümmern sich in Aschaffenburg fast 100 Mitarbeiter um die Wünsche der VW- und Audi-Kunden.“ „Ohne ein schlagkräftiges Team“, ergänzt Helmut Lennartz, Geschäftsführer des Volkswagen- und des Audi- Betriebes, „wäre der Um- und Neubau in so kurzer Zeit gar nicht möglich gewesen“. Man merkt ihm den Stolz auf seine Mitarbeiter deutlich an. Am Sonntag, den 29. September heißt das Scherer Team um Helmut Lennartz jedermann mit viel Spaß und Action für die ganze Familie herzlich willkommen. Es wird ein abwechslungsreiches Programm und tolle Eröffnungsangebote zum Scherer Erlebnis-Tag geben. Wer aber schon früher einmal reinschauen will, ist ebenfalls herzlich willkommen: Allen Interessierten steht das Team am modernisierten Standort in der Goldbacher Straße an der Autobahnabfahrt Aschaffenburg Ost ab sofort zur Verfügung.

Bild

Scherer Gruppe / Scherer Holding
Die Scherer Gruppe ist die Automobil-Sparte der Scherer Holding, die neben der Automobilbranche auch noch in der Bau- und Immobilienbranche tätig ist. Das 1935 gegründete rheinland-pfälzische Familienunternehmen beschäftigt in dritter Generation ca. 1.200 Mitarbeiter, darunter über 230 Auszubildende. Zur Scherer Gruppe zählen 21 Autohäuser an 15 Standorten im Hunsrück, in Rheinhessen, der Pfalz, der Eifel, in Bayern und im Saarland. Hier werden die Marken Audi, Volkswagen, VW Nutzfahrzeuge, Porsche, Skoda, Seat und MAN gehandelt und servicetechnisch betreut. Ergänzt wird das Angebot durch Tankstellen und der Autovermietung Scherer Rent. Im Jahr 2012 setzte die Gruppe in Summe über 17.000 Neu- und Gebrauchtwagen ab. Das Leistungsspektrum der Ernst Scherer Baustoffe umfasst die Gewinnung, Veredelung und den Vertrieb von Lava- und Basaltgestein, die Durchführung von Abbruch- und Erdarbeiten, Aktivitäten im Bereich Abfallwirtschaft. Komplettiert wird das Angebot durch einen Baustoffhandel sowie einer Spedition mit modernem Fuhrpark. Scherer Orlich Immobilien vermietet und verpachtet Fachmarktzentren, Gastronomiebetriebe sowie Gewerbeflächen und Wohnungen im Rhein-Hunsrück-Kreis. Weitere Informationen unter www.scherer-holding.info.

Kommentare sind geschlossen