Fasching 2015 in unserer Region

BildNach dem Zug geht überall die Post ab:
Gleich nach Weihnachten und Silvester beginnt sie auch 2015 wieder: Die fünfte Jahreszeit, in der Masken, Frohsinn, Humor und jede Menge Spaß regieren. Wir haben Glück!. Denn wer bei uns in der Region Fasching feiern will, der muss nicht nach Mainz oder Köln fahren, sondern bekommt hier jede Menge geboten. Und manche Sitzung, Weiberfastnacht oder Faschingszug ist in unseren Faschingshochburgen viel besser als Im Fernsehen oder in Mainz oder Köln, wo sich die Leut‘ oft gar nicht kennen. Bei uns wird überall kräftig geschunkelt, es gibt tolle Faschingszüge und in vielen Orten wird gefeiert. Bekannte Faschingshochburgen in unserer Region sind u. a. Seligenstadt, Frammersbach, Aschaffenburg, Niedernberg oder Weibersbrunn. Aber auch in anderen, vor allem kleinen Orten ist jede Menge los, wenn der Narr sich über lokale Themen und Personen lustig macht.

Großer Rosenmontagszug in Seligenstadt
Kräftig gefeiert wird auch heuer wieder in der Faschingshochburg Seligenstadt. Dort gibt es ja mit der TGS sogar einen Turnverein mit einer Abteilung Karneval, die übrigens großen Zuspruch hat. Am Sonntag, den 15.02.2015 um 14:31 Uhr beginnt in der Innenstadt der Kinderumzug. Der große Rosenmontagszug mit mehr als 100 Zugnummern beginnt dann am 16.02.2015 um 14:01 Uhr. Nach dem Zug, zu dem rund 50.000 Zuschauer erwartet werden, ist die Stadt voll, überall wird kräftig gefeiert. In den Wochen zuvor finden in Seligenstadt natürlich zahlreiche Sitzungen der verschiedenen Faschingsvereine statt.

Samstags geht’s nach Frammersbach
Etwas kleiner als in Seligenstadt, aber wohl immer noch der größte im Landkreis Main-Spessart ist der Faschingszug in Frammersbach. Dieser war früher dienstags, findet jetzt aber zum zweiten Mal samstags statt. Der Beginn ist am 14.02.2015 auf 14 Uhr terminiert. Nach dem Zug ist wieder große Abschlussparty am Frammersbacher Marktplatz. Im vergangenen Jahr ging die Polonaise dabei über den ganzen Marktplatz und die angrenzenden Straßen. Nein, nicht durch den ganzen Ort, dafür ist Frammersbach viel zu groß.

Ascheberg mit Rathaussturm
BildMit sechs Faschingsvereinen ist auch Aschaffenburg eine Faschingshochburg. Zahlreiche Sitzungen, insbesondere auch die Seniorensitzung in der Stadthalle (in diesem Jahr Sonntag, 08.02.2015, 14 Uhr) und Weiberfastnacht gehören zu jeder Kampagne. Genauso wie Gardetanzgruppen wie die des Karneval-Klubs Kakadu (vgl. das Vereinsporträt in diesem Heft) und anderer Vereine. Eine Besonderheit in Aschaffenburg ist der Rathaussturm am Samstag, den 14.02.2015 um 9:30 Uhr bei dem Oberbürgermeister Klaus Herzog den Narren seinen Schlüssel geben muss. Am Sonntag, den 15.02.2015, herrschen dann die Narren weiter beim großen Faschingszug, der um 14 Uhr beginnt. Danach feiert ganz Ascheberg in der Innenstadt.

Prinzenwecken in Niedernberg
Auch in Niedernberg wird mit zahlreichen Sitzungen und Bällen kräftig Fasching gefeiert. Am Samstag, den 14.02.2015, beginnt um 13:33 Uhr in Niedernberg der Kreiskinderfaschingszug. Sonntags geht’s zum Zug nach Ascheberg. Am Rosenmontag, den 16.02.2015, ist morgens um 8:00 Uhr Prinzenwecken. Danach wird in Niedernberg auf der Straße gefeiert. Am Faschingsdienstag, den 17.02.2015 schließlich findet in Mömlingen der Kreiskarnevalszug statt. Zum Kehraus feiern die Niedernberger dann wieder daheim. (wrü) // Fotos: © LenDog64 @ flickr.com

Kommentare sind geschlossen