SC Weiss-Blau Aschaffenburg 1926 e. V.

Ein Traditionsverein mit einer großzügigen Tennisanlage und rund 700 Mitgliedern: Das Aushängeschild des 1926 gegründeten Traditionsverein ist die großzügige Tennisanlage an der Kleinen Schönbuschallee Diese umfasst 16 Sandplätze, umringt von viel Grün, drei Hallenplätze, ein Schwimmbad, ein Beachvolleyballfeld und ein Clubheim mit Gaststätte. Ein Besuch bei Weiss-Blau im Sommer ist daher für viele Familien „wie ein Tag Urlaub“. Und auf der großzügigen Anlage scheint die nahe Stadt mit Trubel und Lärm weit entfernt.

Bild
Vereinsheim im Grünen


Drei Hallenplätze für den Winter
Der SC Weiss-Blau wurde zwar als Hockeyverein gegründet. Seit vielen Jahren wird aber beim Traditionsverein, der in diesem Jahr 90-stes Jubiläum feiert, nur noch Tennis gespielt. Dabei waren öfters auch bekannte Tennisspieler zu Gast. So schlugen zum Beispiel 1966 beim 40-jährigen Jubiläum Wilhelm Bungert oder Dieter Ecklebe auf. Weiss-Blau zählt seit vielen Jahren zu den größten Tennisvereinen in der Region. „Aktuell haben wir rund 700 Mitglieder“, erläutert Christoph Meyer, der im Weiss-Blau-Vorstand für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. „Darunter sind etwa 150 bis 160 Kinder und Jugendliche.“

Ein Vorteil des Vereins sind die drei Hallenplätze, die das ganze Jahr über zur Verfügung stehen, und über ein Online-Buchungssystem auch von Nicht-Mitgliedern gebucht werden können (für Nicht-Mitglieder sind die Plätze etwas teurer als für Mitglieder). Somit kann man bei Weiss-Blau auch im Winter Tennis spielen. Die Sommersaison mit den zahlreichen Freiplätzen beginnt Ende März / Anfang April und endet meist im September. Aufgrund des schönen Wetters ging sie im vergangenen Jahr bis in den November. Auf den Freiplätzen zu spielen, ist für die Mitglieder umsonst. Es besteht eine Kooperation mit TVA, jeweils ein Mitglied von Weiss-Blau kann mit einem Mitglied von TVA umsonst gemeinsam die eine oder andere Anlage nutzen. Daneben gibt es bei Weiss-Blau auch auf den Freiplätzen Gaststunden für Nicht-Mitglieder

Bild
Erfolgreiche Herren 30


Eigenes Jugendförderungskonzept
Weiss-Blau ist ein Verein für Jung und Alt. „Die Kinder- und Jugendarbeit stellt dabei für uns einen zentralen Baustein dar“, sagt Christoph Meyer. Der Verein hat ein eigenes Jugendförderungskonzept. Bereits für Kinder von zwei bis drei Jahren wird ein Motorik-Training angeboten. Darüber hinaus arbeitet Weiss-Blau mit Kindergärten und Grundschulen zusammen. Auch das erfahrene Trainerteam mit sechs festen, hauptamtlichen Trainern sowie Assistenztrainern kümmert sich vor allem um die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen. Besonders talentierte Jugendliche werden vom Verein gezielt unterstützt und trainiert. Mit zahlreichen Mannschaften nimmt die Jugend am Spielbetrieb teil. Hinzu kommen die Teilnahme an Jugendturnieren sowie zahlreiche Aktivitäten der Jugendabteilung bis hin zu Tenniscamps oder Faschings- oder Weihnachtsfeiern.

Kinder und Jugendliche, die Interesse an Tennis haben, sind bei Weiss-Blau übrigens herzlich willkommen und können zu den Trainingszeiten ihrer Altersklasse einfach einmal vorbei schauen. In der Sommersaison bietet der Verein im Rahmen der Aktion „Deutschland spielt Tennis“ Schnupperangebote für Erwachsene an. Zudem gibt es eine Schnuppermitgliedschaft für neue Vereinsmitglieder mit ermäßigtem Beitrag im ersten Jahr.

Bild
Der Nachwuchs von Weiss-Blau


Für den Traditionsverein Weiss-Blau sind sowohl Breiten- als auch Leistungssport wichtig. So bietet der Verein ein umfangreiches Angebot – bis hin zum vereinseigenen Schwimmbad – für die ganze Familie. Zugleich versucht man im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten aus der eigenen Jugend heraus leistungsstarke Tennis-Teams aufzubauen. Dies gelingt auch bis zur Verbandsliga.

Für Weiss-Blau spielen aktuell rund 30 bis 35 Mannschaften, beginnend bei der Jugend mit der U8 bis hin zu den Altersklassen bei den Erwachsenen. Rund ein Drittel der Mannschaften stellt dabei die Jugend. Bei den Mädchen besteht eine Spielgemeinschaft mit dem TC Weiskirchen. Dabei spielen die meisten Teams im Hessischen Tennis-Verband, damit die Fahrten nicht so weit sind. Doch spielen auch manche Teams im Bayerischen Tennis-Verband.

Deutscher Meister Florian Preißler
Ganz klar, dass ein Traditionsverein wie Weiss-Blau, der auch Spitzensport fördert, mit zahlreichen Erfolgen aufwarten kann. So wurde Christian Steiner 1976 Jugend-Europameister bis 16 Jahre. 1976, 1979, 1982 und 1983 qualifizierte sich die 1. Herrenmannschaft für die Bundesliga-Aufstiegsrunde. Und im vergangenen Jahr (2015) hat Florian Preißler, übrigens ein echtes Weiss-Blau „Eigengewächs“, bei den Nationalen Deutschen Meisterschaften der Herren 35 in Worms den Titel geholt. Im vergangenen Jahr wurden die Herren 30 Hessischer Mannschaftsmeister der 4-er Teams und die U-12-Juniorinnen Vizehessenmeister. Hinzu kommen zahlreiche Meisterschaften von Jugend- und Aktiven-Teams sowie etliche Turniersiege von Weiss-Blau-Jugendlichen. Auf der Website sind die Titel unter der Rubrik News nachzulesen.

Bild
Damen40 Meister der Bezirksklasse 1


Auf der großzügigen Anlage des Vereins fanden bereits etliche hochklassige Tennisturniere statt. Wie zum Beispiel 2015 die Jugend-Hessemeisterschaft. Oder in den vergangenen drei Jahren DTB Jugendranglistenturniere von U10 bis U18, die inzwischen auch Teil einer Turnierreihe der südwestdeutschen Verbände (Hessen. Bayern, Württemberg und Baden) sind. Hinzu kommen weitere Jugendturniere. In diesem Jahr wird Weiss-Blau erneut rund drei bis vier der beliebten LK-Turniere (LK = Leistungsklasse) durchführen, die nur einen Tag dauern.

Zahlreiche Vereinsaktivitäten mit Stammtischen, Frühlingsveranstaltungen etc. bis hin zu Tenniscamps mit Auslandsreisen runden das breite Angebot des Tennisvereins ab. Denn Gemeinschaft und Geselligkeit sind wichtig an der Kleinen Schönbuschallee. Das traditionelle Sommerfest findet inzwischen als Bayerischer Frühschoppen statt, der sehr viel Zuspruch erfährt. Der Verein für die ganze Familie hat für alle etwas zu bieten. (wrü)


Informationen:
Gründung: 1926
Zahl der Mitglieder: knapp 700
Vorstand: Dr. Hartmut Schmoor, 1. Vorsitzender und Finanzen
Sport- und Jugendwart: Christian Steiner
Öffentlichkeitsarbeit: Christoph Meyer
Website: www.weiss-blau-tennis.de
Telefon: 06021 – 87234
Fax: 06021 – 83975
E-Mail: info(at)weiss-blau-tennis.de
Bürostunden Clubsekretariat: Mo. – Fr. 8.30 – 11.30 Uhr
Anschrift:
SC Weiss-Blau Aschaffenburg
Kleine Schönbuschallee 120 über Auweg
63741 Aschaffenburg

Kommentare sind geschlossen