Aschaffenburg: Zwei weitere Fälle von Brandlegung am Wochenende – Ermittlungen der Kripo auf Hochtouren

Nach dem Brand an einem Funkmast und dem folgenschweren Feuer auf dem Fideliogelände sind der Polizei am Wochenende zwei weitere Brandlegungen gemeldet worden. Kripo und Staatsanwaltschaft führen intensive Ermittlungen, in die auch das Bayerische Landeskriminalamt eingebunden ist. Die Beamten bitten erneut um Hinweise aus der Bevölkerung.

Am Sonntag, 23.10.2016 gegen 15.30 Uhr, meldete sich eine Zeugin vom Jugendkulturzentrum am Grauberg bei der Polizei. Dort hatte im Laufe des Wochenendes ein Unbekannter versucht, das Holzhaus in Brand zu setzen. Die Tat misslang, es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Zuvor hatte die Kripo eine versuchte Brandlegung im Bereich der Gailbacher Weißbergstraße in Richtung Soden aufgenommen. Hier hatte ein Unbekannter zwischen Freitag, 13.00 Uhr, und Samstag, 18.50 Uhr, einen Stromkasten aufgebrochen und offensichtlich versucht, diesen anzuzünden. Der Sachschaden liegt bei etwa 500 Euro.

Die Kripo Aschaffenburg hat auch in diesen beiden Fällen die Ermittlungen übernommen und mehrere Beamte zur Aufklärung der Taten eingesetzt. Die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg und das Bayerische Landeskriminalamt sind eng eingebunden. So kamen bereits vergangene Woche Spezialisten des BLKA nach Schweinheim, um den Brandort am Fidelio näher zu begutachten.

Wie bereits berichtet, war es am vergangenen Wochenende an einem Funkmast im Bereich „Stengerts“ zu einem Feuer gekommen. In der Nacht zum Dienstag wurde das Wirtschaftsgebäude des Fidelios ein Raub der Flammen. Es entstand hoher Sachschaden. In allen Fällen gehen die Beamten von Brandstiftung aus.

Nachdem bis dato noch keinerlei Hinweise eingegangen sind, bitten die Beamten mögliche Zeugen vor allem keine Scheu davor zu haben, sich zu melden. Wer zu den Tatzeiten eine oder mehrere verdächtige Personen im Wald gesehen hat, oder wer sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, möge bitte unter Tel. 0931/457-1732 anrufen.

Kommentare sind geschlossen