Aschaffenburg: Was die Polizei einmal weiß, vergisst sie nicht

Nicht beirren ließ sich eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg am Montagabend, 09.07.2018 um 19:45 Uhr. Diese stand mit ihrem Streifenwagen an vorderster Position einer lichtzeichenanlage-geregelten Kreuzung in der Schönbornstraße, Ecke Stengerstraße. Der weibliche Part des Streifenteams erkannte dann in dem, ihnen direkt gegenüber an der Kreuzung wartenden, Pkw-VW den Fahrer wieder. Dieser ist aktuell nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Polizeiwagen nahm beim Umschalten auf Grünlicht sofort die Verfolgung des VWs auf und konnte ihn auf einem nahegelegenen Supermarktparkplatz stoppen. Dort blickte ihnen dann vom Fahrersitz die vorherige Beifahrerin entgegen. Die Ordnungshüter erkannten den Schwindel jedoch und ließen sich nicht von einem schnell durchgeführten Fahrerwechsel irritieren. Der 32-jährige ursprüngliche Fahrer muss daher mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. Und auch gegen seine 24-jährige Beifahrerin wird nun wegen Strafvereitelung ermittelt.

Kommentare sind geschlossen