Kleinostheim: Betrunken auf dem Seitenstreifen pausiert

Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer stellte am Sonntagmorgen, 08.07.2018 gegen 04:15 Uhr, ein ungesichertes Fahrzeug auf dem Seitenstreifen der Autobahn fest. Als er sein Fahrzeug ebenfalls anhielt, um seine Hilfe anzubieten, stellte er eine alkoholisierte Frau fest, welche sich unverzüglich wieder in ihr Fahrzeug begab, den PKW in Bewegung setzte, aber in der Folge mehrfach wieder auf dem Standstreifen hielt. Die hinzugeeilten Streifenbesatzungen konnte das Fahrzeug schließlich stoppen, wobei die Fahrerhin ihren Audi zur Hälfte auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn abstellte. Nachdem die Beamten das Fahrzeug von der Fahrbahn entfernt hatten, stellten sie bei der 61-Jährigen Fahrerin deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 1,3 Promille. Der Grund dafür war ebenfalls schnell gefunden: Im Fahrzeug fanden sich eine leere Flasche Sekt, sowie eine angebrochene Flasche Whiskey. Glücklicherweise kam es auf der Autobahn nicht zu gefährlichen Situationen. Die Dame musste sich zunächst einer Blutentnahme unterziehen, das Fahrzeug wurde abgeschleppt. So ganz einsichtig zeigte sie sich jedoch nicht, da sie den eingesetzten Beamten immer wieder erklärte, ja nur eine Pause gemacht zu haben. Die Beschuldigte erhielt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und muss künftig auf ihren Führerschein verzichten.

Kommentare sind geschlossen