BC ’98 Aschaffenburg e.V.

„Gut Stoß“ – Wer denkt, dass Billard nur in verrauchten Kneipen gespielt wird, der wird hier eines besseren belehrt. Wir haben den BC ‘98 Aschaffenburg in Obernau besucht, denn auch bei uns in der Region begeistert sich Jung und Alt für den taktischen Sport.

Bild
Beim Billardspiel


Die Gründung des Vereins
Der BC ‘98 wurde, wie der Name schon erkennen lässt, 1998 in Aschaffenburg gegründet. Die Gründungsmitglieder haben schon vorher im Skyline in der Hanauer Straße Verbandsspiele ausgetragen und darauf beschlossen, ihren eigenen Verein zu gründen. Zur Zeit zählt der BC ‘98 circa 50 Mitglieder und ist damit der Pool-Billardverein mit den meisten Mitgliedern in Aschaffenburg. Theoretisch kann das Billardspielen schon mit 5 bis 6 Jahren begonnen werden. In der Regel fangen die meisten aber erst mit 11 oder 12 Jahren an, Billard zu spielen.

Trotz seines Rufs ist Billard mehr als nur ein Kneipensport, es erfordert eine ruhige Hand und sehr viel Konzentration. Auch die Hand-Auge-Koordination wird beim Spiel gefördert. Die Teams bestehen aus vier Personen und sind bunt gemischt, es wird weder nach Geschlecht noch nach Alter getrennt. Für Interessierte gibt es beim Training, das jeden Mittwoch ab 20 Uhr und jeden Freitag ab 18:30 Uhr beginnt, die Möglichkeit, ungezwungen in den Verein reinzuschnuppern. Auch zwei C-Trainer sind anwesend, um eine bestmögliche Trainingserfahrung zu schaffen.

Bild
Queues


Anfang dieses Jahres hat der BC ’98 ein neues Vereinsheim in Obernau in der Jahnstraße bezogen. Dort stehen den Mitgliedern sechs Pool-Billardtische, eine Sitzecke, ein Fernseher, sowie Bewirtung mit Getränken zur Verfügung. Damit auch außerhalb der Trainingszeiten an der Technik gefeilt werden kann, hat jedes Vereinsmitglied einen eigenen Schlüssel. Entschließt man sich, dem Verein beizutreten, muss man für das Training nicht extra zahlen.

Auch gefeiert wird im BC ‘98, jedes Jahr werden ein Sommerfest sowie eine Weihnachtsfeier veranstaltet. Regelmäßig finden auch Vereinsmeisterschaften statt, dort können die Vereinsmitglieder ihre Geschicklichkeit untereinander messen. Das passiert natürlich nicht nur innerhalb des Vereins, sondern auch auf regionaler und bundesweiter Ebene. Die erste Mannschaft des BC ‘98 hat den Aufstieg in die Verbandsliga, die zweithöchste Spielklasse in Bayern, geschafft. Die zweite Mannschaft befindet sich in der Kreisliga, und zwei Mannschaften des Vereins starten in der Kreisklasse.

Bild
Sitzecke im Vereinsheim


Jasmina Gollas, 1. Vorstand des Vereins, war sogar bayerische Meisterin im 10-Ball. 10-Ball ist neben 14/1 endlos, 8-Ball und 9-Ball eine der vier Disziplinen im Pool-Billard. „Billard ist von der Taktik, die benötigt wird, am ehesten mit Schach zu vergleichen. Physikalisches Verständnis ist aber auch sehr wichtig“, sagt Christa Chevalier, die Pressesprecherin des Vereins

Trotz der Bemühungen, mehr Frauen und junge Leute anzuziehen, sind die meisten Mitglieder des BC ‘98 Männer. Besonders über neue weibliche und jüngere Mitglieder würde sich der Verein freuen. (Text: Christiane Schmidt-Rüppel,


Informationen:
Gründungsjahr: 1998
Zahl der Mitglieder: ca. 50
1. Vorstand: Jasmina Gollas
2. Vorstand: Isabell Behrsin
Adresse: Jahnstraße 56, 63743 Aschaffenburg
Telefon: 0160 987 235 81
E-Mail: info(at)bc98.de
Website: www.bc98.de

Kommentare sind geschlossen