SG DJK Aschaffenburg – TuS Leider (Fußball)

Während im Profigeschäft Spieler Millionengehälter bekommen, einzelne Stars goldene Steaks essen und es auch sonst zu manchen Exzessen kommt, gibt es ihn noch: Den ehrlichen Fußball an der Basis. Dort, wo Betreuer noch ehrenamtlich arbeiten, wo Kinder, Jugendliche und Erwachsene sich selbst bewegen und Fußball spielen (was übrigens sehr viel Spaß macht, noch viel mehr als vor dem TV einem Spiel zuzusehen). Und wer hier einem Spiel zuschaut, der kennt meist die Spieler, und der Preis für ein Bier oder eine Bratwurst hält sich auch in Grenzen. Ein Verein am Bayerischen Untermain bei dem Fußball richtig gelebt wird, ist die Spielgemeinschaft (SG) DJK Aschaffenburg – TuS 1893 Leider, die wir Ihnen in unserem Vereinsporträt vorstellen.

Bild
SG DJK-TuS Leider U-17


Die SG gibt es seit 2013 in der Jugend und seit 2014 bei den Aktiven. „Beide Fußballabteilungen waren seit 2010 in regelmäßigen Gesprächen wegen einer Spielgemeinschaft“, erläutert Winfried (Wipp) Gerhart, der Vorsitzende der SG. „Wir beide hatten zu dieser Zeit keine Not (Spielermangel) eine SG einzugehen. Unser Ansatz war nicht aus der Not heraus eine SG zu gründen, sondern rechtzeitig dem demographischen Wandel entgegen zu treten.“ Dies sei mit großer Sicherheit gelungen.

Bild
U-7


Die SG hat mit rund 360 Mitgliedern, davon 230 Kinder und Jugendliche, eine stattliche Größe für einen Fußballverein. Zurzeit hat die Spielgemeinschaft drei Aktive-Teams und immerhin 15 Jugend-Mannschaften. Bei den Aktiven spielt die 1. Mannschaft in der Bezirksliga-West Unterfranken und die 2. Mannschaft in der Kreisklasse 2 Aschaffenburg. Bei den Jugendlichen (die Jugendmannschaften heißen inzwischen nicht mehr Jugend, sondern Junioren) spielen die U19-Junioren in der Bezirksoberliga Unterfranken, die U17-Junioren in der Kreisliga Aschaffenburg, die U15-Junioren und die U 13-Junioren in der Bezirksoberliga Unterfranken und die U13/2-Junioren in der Kreisklasse 1 Aschaffenburg. Alle anderen Mannschaften spielen in der Gruppe.

Bild
U-11 1 und U 11 2


Durch das Zusammengehen von DJK und TuS Leider stehen mehrere Fußballplätze zur Verfügung. „Wir haben vier Rasenspielfelder und ein Kleinfeld, die von der Stadt Aschaffenburg dankenswerter Weise hervorragend unterhalten werden“, sagt Wipp Gerhart. Die Trainingszeiten der einzelnen Mannschaften stehen im Moment noch auf der Website von TuS Leider, ebenso die Kontaktdaten der Trainer.

Jugend steht im Mittelpunkt
Die Kinder- und Jugendarbeit hat einen sehr hohen Stellenwert bei der SG. „Die Kinder- und Jugendarbeit ist das Wichtigste für einen Verein, sonst stirbt er irgendwann“, betont Wipp Gerhart. „Wir haben auch eine soziale Verantwortung gegenüber unserer Gesellschaft, gerade in der heutigen Zeit, wo der Computer bei den Kindern dominiert, ist es wichtig sie zum Sport zu animieren und dass sie lernen mit der Gemeinschaft umzugehen.“ In den älteren Jugend-Teams stehen der SG auch Trainer mit Übungsleiter-Scheinen zur Verfügung.

Kinder können übrigens bei der SG DJK – TuS Leider bereits ab vier Jahren im Bambini-Training rein schnuppern. Und jeder ist willkommen und kann einmal schnuppern beim Training. Gerhart stellt klar: „Jedes Kind kann kommen, einfach mal den Trainer vorher kontaktieren, dass auch das Training stattfindet und dann einfach kommen, auch mehrmals.“

Bild
U15-1


Zahlreiche Meistertitel
In den vergangenen Jahren haben die Mannschaften der SG auch zahlreiche Erfolge erzielt. 2018 haben zum Beispiel sowohl die U 13-Junioren als auch die U 15-Junioren die Meisterschaft in der Kreisliga gewonnen und sind in die Bezirksoberliga Unterfranken aufgestiegen. Im Jahr 2017 haben die U19-Junioren die Meisterschaft in der Kreisliga erzielt und sind eine Klasse höher in die Bezirksoberliga Unterfranken geklettert. 2015 sind die U17-Junioren Meister in der Kreisklasse geworden und sind in die Kreisliga aufgestiegen. 2016 hat die 2. Mannschaft die Meisterschaft in der A-Klassegewonnen und ist eine Klasse höher in die Kreisklasse geklettert. Des Weiteren sind 2014 die U13/2-Junioren Meister in der Gruppe geworden und in die Kreisklasse aufgestiegen. Wo mit Herz und Engagement Fußball gespielt wird und auch Ehrenamtliche und Trainer sich engagieren, da stellen sich eben meist auch Erfolge ein.

Darüber hinaus gibt es bei der SG auch zahlreiche Aktivitäten. Dazu zählt der fünftägige Brass-Cup, der jährlich Anfang Januar in der fan-Arena stattfindet, mit U17-Bundesliga-Turnier und regionalen Turnieren. Hinzu kommt der BMW-Arnold-Cup vom 28. Juni bis 30. Juni 2019 auf dem gemeinsamen Sportgelände. U-13-Bundesliga-Turnier mit 1899 Hoffenheim, Hamburger SV, VfL Bochum usw. Regionales U7-, U9- und U11-Junioren-Turnier sowie ein Altherren-Turnier.

Bei der SG wird also Einiges geboten. Die Weihnachtsfeiern und Saisonabschlussfeiern werden von den jeweiligen Teams mit Unterstützung der SG selbst organisiert, um möglichst viele Kinder und Jugendliche, sowie die Eltern an den Verein heran zu bringen.

„Im Nachhinein das Beste“
Das Zusammengehen ist insgesamt als großer Erfolg zu werten. „Dieser Zusammenschluss der beiden Fußballabteilungen von DJK Aschaffenburg und TuS 1893 Leider war im Nachhinein das Beste, was beiden Vereinen passieren konnte, da wir frühzeitig damit begonnen haben, die Weichen für die Zukunft zu stellen“, fasst Wipp Gerhart zusammen. Schade sei es allerdings, dass die einzelnen Verbände mit ihren veralteten Strukturen und Vorgaben der SG das Vereinsleben richtig erschwerten. Offensichtlich passen viele Strukturen noch nicht für eine Spielgemeinschaft. Das ist es wohl an der Zeit, dass sich auch beim Bayerischen Fußball-Verband etwas ändert. Schließlich geht es vor allem auch um Kinder und Jugendliche und um den ehrlichen Fußball an der Basis. Dort wo Fußball richtig Spaß macht. (Text: wrü, Fotos: © SG DJK Aschaffenburg – TuS Leider)


Informationen:
Gründung: 2013 Jugend und 2014 Aktive
Zahl der Mitglieder: ca. 360, davon 230 Kinder und Jugendliche
Vorsitzender: Winfried (Wipp) Gerhart; 2. Vorsitzender: Andreas Bruder
E-Mail: gerhart.w(at)t-online.de
Telefon: 06021/13563
Website: www.tus-leider.de, eine eigene SG-Webseite ist in Arbeit
Adresse Fußballplätze: Darmstädter Str. 100 und Kleine Schönbuschallee 130, Aschaffenburg

Kommentare sind geschlossen