Aschaffenburg: Mehrere Bürogebäude angegangen – Kripo sucht Zeugen

Unbekannte haben in der Zeit von Freitag, 27.09.2019, bis Montagmorgen, 30.09.2019, in den Stadtteilen Nilkheim und Leider insgesamt drei Bürogebäude angegangen und sind bei zwei Komplexen ins Innere gelangt. Dabei erbeuteten die Täter Bargeld und hinterließen nicht unerheblichen Sachschaden. Die Kripo Aschaffenburg hat nun die Ermittlungen aufgenommen und hofft nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

In Nilkheim hatten es die Täter auf ein Bürogebäude in der „Kleinen Schönbuschallee“ abgesehen. In der Zeit von Freitagmittag, 13:30 Uhr, bis Montagmorgen, 06:30 Uhr, brachen sie zunächst die vordere Eingangstüre auf und gelangten anschließend über zwei weitere verschlossene Türen zu den Büroräumen. In einem Lagerraum machten sie sich dann an einem Tresor zu schaffen und ließen eine geringe Menge Bargeld mitgehen. Der Sachschaden beträgt rund 2000 Euro.

Des Weiteren verschafften sich Unbekannte zu einem Bürokomplex im Magnolienweg gewaltsam Zutritt, der ebenfalls im Stadtteil Nilkheim liegt. Im Inneren brachen sie dann einen Büroschrank auf und entwendeten den darin abgestellten Tresor mit Bargeld. Der Sachschaden hielt sich mit rund 250 Euro glücklicherweise in Grenzen. Dem momentanen Sachstand zufolge dürfte die Tatzeit hier Sonntagmorgen gegen 04:45 Uhr gewesen sein.

In Leider erstreckt sich die mögliche Tatzeit von Sonntagabend, 18:00 Uhr, bis Montagmorgen, 06:45 Uhr. Das angegangene Objekt befindet sich im Stockstadter Weg. Hier haben die Täter es nicht geschafft, bis ins Gebäudeinnere vorzudringen. Sie hinterließen jedoch bei dem Versuch, Fenster und Türen aufzuhebeln, Sachschaden in Höhe von 2500 Euro.

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg führt in allen drei Fällen die Ermittlungen und bittet nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 06021/857-1732 zu melden.

Kommentare sind geschlossen