Vier versuchte Einbrüche im Laufe des Wochenendes – Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise

ALZENAU, OT KÄLBERAU U. OT MICHELBACH – KAHL A. MAIN – KARLSTEIN A. MAIN, OT GROßWELZHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG. Im Laufe des Wochenendes versuchten Unbekannte sich zu insgesamt vier Einfamilienhäusern Zutritt zu verschaffen, scheiterten jedoch jeweils mit ihrem Vorhaben. Die Kripo Aschaffenburg hofft nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Ein Einfamilienhaus im Julius-Pfister-Ring im Alzenauer Ortsteil Michelbach war das Ziel von Unbekannten zwischen Freitag, 18:00 Uhr, und Samstag, 16:30 Uhr. Der entstandene Schaden beträgt rund 300 Euro.

Am Samstagnachmittag, vermutlich gegen 16:00 Uhr, versuchte ein Unbekannter in ein Einfamilienhaus in der Danziger Straße in Kahl am Main einzusteigen. Die Täter hinterließen einen Sachschaden von rund 300 Euro.

Am Samstagabend, zwischen 18:00 Uhr und 22:00 Uhr, gingen Unbekannte ein Einfamilienhaus in der Kantstraße im Alzenauer Ortsteil Kälberau an. Der Sachschaden an der Terrassentür beläuft sich auf rund 100 Euro.

Ebenfalls am Samstagabend, zwischen 18:30 Uhr und 21:15 Uhr, versuchten Unbekannte über eine rückwärtige Terrassentür in ein Einfamilienhaus in der Walinesheimer Straße im Karlsteiner Ortsteil Großwelzheim einzusteigen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

In allen vier Fällen scheiterten die Täter mit ihrem Vorhaben und flüchteten ohne Tatbeute.

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat in allen Fällen die Ermittlungen übernommen und bitten nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 06021/857-1732 zu melden.

Kommentare sind geschlossen