Mainaschaff: Mit Drogen am Steuer – 18-Jähriger flüchtet vor Verkehrskontrolle

Am Mittwochnachmittag, 06.11.2019 gegen 16:35 Uhr, befuhr ein Daimler Chrysler die Johann-Dahlem-Straße und sollte hier von einem Beamten der Würzburger Bereitschaftspolizei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Hierzu war die Kontrollörtlichkeit vorbereitet und durch Pylonen und Leuchten gekennzeichnet worden. Der 18-jährige Fahrer missachtete jedoch die Anhaltezeichen des auf der Fahrbahn befindlichen Polizisten und setzte seine Fahrt fort. Hierbei konnte sich der Beamte nur durch einen Sprung zur Seite davor retten, von dem Pkw Daimler erfasst zu werden. Er blieb unverletzt. Der Fahrzeugführer beschleunigte im Anschluss und entfernte sich in die Goethestraße. Die Streifen folgten ihm bis in eine Sackgasse, wo der 18-Jährige Halt machte, fluchtartig seinen Pkw verließ und sich fußläufig entfernte. Den eingesetzten Kräften gelang letztendlich die Aufnahme des Daimler-Fahrers und dessen Festnahme. Ein Alkotest verlief negativ, jedoch schlug ein Drogenschnelltest positiv auf Kokain an. Des Weiteren konnte der junge Mann keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen und zu guter Letzt führte er auch noch eine geringe Menge Marihuana mit sich. Der 18-Jährige hat nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, sowie einer Gefährdung des Straßenverkehrs und nach dem Straßenverkehrsgesetz zu rechnen.

Kommentare sind geschlossen