Aschaffenburg: Keine Verletzten bei Küchenbrand – Brandursache noch unklar

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Dienstagvormittag, 03.12.2019, in einer Mehrfamilienhaus-Wohnung ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache hat inzwischen die Kriminalpolizei Aschaffenburg übernommen.

Kurz vor 10.30 Uhr war die Mitteilung über den Brand in der Merkelstraße bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen. Als die Beamten der Polizeiinspektion Aschaffenburg am Einsatzort eintrafen, drang im Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses Rauch aus den Fenstern. Das gesamte Anwesen wurde vorsorglich geräumt. Die Aschaffenburger Feuerwehr war mit rund 35 Einsatzkräften vor Ort und hatte das Feuer schnell im Griff.

Nach den bisherigen Erkenntnissen ist das Feuer offenbar in der Küche der Dachgeschoss-Wohnung ausgebrochen. Durch die starke Rauchentwicklung und die Löscharbeiten wurde auch der Rest der Wohnung in Mitleidenschaft gezogen.

Was die Ursache für das Feuer war, ist nun Gegenstand der noch andauernden Ermittlungen, die von der Kriminalpolizei Aschaffenburg geführt werden.

Kommentare sind geschlossen