Hösbach: Täter kommen „freiwillig“ zur Dienststelle

Weil sie einen sichergestellten Fahrzeugschlüssel abholen wollten, kamen gegen 18 Uhr fünf Personen mit einem Peugeot 307 aus Schlüchtern zur Dienststelle gefahren. Der 24-jährige Fahrer zeigte bei der Kontrolle auf der Dienststelle neben seinem irakischen auch einen Internationalen Führerschein vor. Dieser stellte sich jedoch als Fälschung heraus. Ein weiterer Fahrzeuginsasse verstieß gegen seine räumliche Beschränkung die seinen Aufenthalt auf die Landkreise Gießen und Wetterau beschränkten. Gegen einen Dritten lag ein Haftbefehl vor, welcher jedoch durch Zahlung der fälligen Geldstrafe vor Ort abgewendet werden konnte. Der Fahrer der Gruppe muss nun mit einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen. Auch er musste nun seinen Schlüssel abgeben, bis ein Berechtigter mit gültiger Fahrerlaubnis diesen in Empfang nehmen konnte. Gegen diese Person lag diesmal dann glücklicherweise nichts weiter vor.

Kommentare sind geschlossen