Aschaffenburg: Rind aus dem Schlachthof entflohen

Am Samstag, 21.03.2020 gegen 15.00 Uhr, lieferte ein 68 jähriger Landwirt mehrere Schweine und ein Rind an den Schlachthof in der Südbahnhofstraße. Dem Rind war der Ernst der Lage offensichtlich bewusst, weshalb das Tier die Flucht aus dem Gelände des Schlachthofes ergriff. In der Folge lief das Tier durch die Obernauer Straße und anschließend in Richtung der Eisenbahnbrücke bzw. das Mainufer. Zur Sicherung des Fahrzeugverkehrs wurden notwendige Verkehrsmaßnahmen durch mehrere Streifenbesatzungen getroffen und die Obernauer Straße gesperrt. Des Weiteren war auch ein Fahrzeug der Feuerwehr Aschaffenburg im Einsatz. Da das Tier durch die Eigentümer nicht eingefangen werden konnte und durch das aufgebrachte Tier eine Gefahr für andere Menschen bestand, wurde das Rind durch eine Streifenbesatzung mit einem Gewehr erschossen. Zu einem Sachschaden an Fahrzeugen oder Personenschaden kam es nicht.

Kommentare sind geschlossen