Aschaffenburg-Obernau: Mehrere geparkte Fahrzeuge beschädigt – eine Person verletzt

Eine zivile Polizeistreife der Polizeiinspektion Aschaffenburg wollte am Samstag, 25.04.2020 gegen 17.45 Uhr, in der Clemensstr. in Aschaffenburg einen grauen Daimler Benz C320 mit AB-Kennzeichen kontrollieren. Das Fahrzeug flüchtete jedoch in Richtung Obernau, die zivile Streife nahm daraufhin die Verfolgung auf. Im Ortsgebiet Obernau folgte der zivile Streifenwagen dem mit überhöhter Geschwindigkeit fahrenden Daimler. In der Maintalstr. verunfallte das zivile Streifenfahrzeug, stieß dabei gegen mehrere am Fahrbahnrand geparkte Fahrzeuge und blieb selbst fahruntauglich stehen. Der Gesamtschaden aller beteiligter Fahrzeuge dürfte sich nach ersten Schätzungen auf ca. 50000 Euro belaufen. Die Beifahrerin des zivilen Dienstfahrzeuges wurde leicht verletzt. Das flüchtende Fahrzeug konnte zunächst nicht angehalten werden. Gegen 22.15 Uhr konnte das gesuchte Fahrzeug in Obernau festgestellt und kontrolliert werden. Dabei wurden bei der 19-jährigen Fahrerin drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt.

Die Ermittlungen zur Unfallursache werden durch die Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach geführt. Im Zusammenhang mit dem Unfall und der Verfolgungsfahrt sucht die Polizei Zeugen oder Personen, die durch das Fahrverhalten des flüchtenden Fahrzeuges gefährdet wurden. Gegen die Fahrerin werden nun Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens und verschiedener Verkehrsordnungswidrigkeiten eingeleitet. Zudem wird im Sinne des Infektionsschutzgesetztes der Zweck der Fahrt geprüft.

Hinweise werden unter Tel-Nr. 06021/ 857-2530 entgegen genommen.

Kommentare sind geschlossen