Aschaffenburg: Pkw erfasst Radfahrer – Senior lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 84-jähriger Aschaffenburger, als er am frühen Sonntagabend, 26.04.2020, mit seinem Fahrrad von einem VW erfasst wurde. Nach notärztlicher Versorgung kam er in eine Klinik. Die Unfallermittlungen führt die Polizeiinspektion Aschaffenburg.

Nach ersten Erkenntnissen zum Unfallhergang befuhr der 84-Jährige gegen 17.30 Uhr die Erlenmeyerstraße in Fahrtrichtung Auhofstraße. An der dortigen Einmündung missachtete er die Vorfahrt eines sich von links nähernden VW, der in Richtung Glattbacher Überfahrt unterwegs war.

Der Fahrradfahrer prallte gegen den Kotflügel des Pkw und stürzte zu Boden. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, die neben dem Rettungsdienst mit mehreren Streifen rasch vor Ort war. Ein Notarzt kümmerte sich um den Gestürzten. Im Anschluss wurde er lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 31-jährige Aschaffenburger am Steuer des VWs blieb unverletzt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg kam auch ein Sachverständiger an die Unfallstelle.

Kommentare sind geschlossen