Stockstadt am Main: Wenig Verkehr auf der A3 – Sattelzug nutzt die Gelegenheit

Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens und dem damit einhergehenden Platzangebot auf der Fahrbahn, nutzte ein polnischer Sattelzug die Gelegenheit, zum Schlangenlinienfahren. Die Fahrweise des Lkw war einem Verkehrsteilnehmer gegen halb vier Uhr aufgefallen, welcher hinter ihm auf der A3 in Richtung Nürnberg fuhr. Einer Streife der Verkehrspolizei gelang es, den Sattelzug an einem Parkplatz in Stockstadt anzuhalten. Nach einem Alkoholtest, war der Grund für das raumgreifende Fahrmanöver klar. Der 63-jährige Fahrer brachte einen Wert von umgerechnet 2,26 Promille zu Tage. Daraufhin musst er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein sowie seine Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt, die Weiterfahrt somit unterbunden. Durch die Spedition musste ein Ersatzfahrer organisiert werden.

Kommentare sind geschlossen