Ein Klassiker für Heimatfreunde: „Anton Hirsch: Mundarten im Spessart“

Durch den Spessart verläuft eine starke Sprachgrenze – Am Untermain sagen wir „Appel“ und sprechen rheinfränkisch-hessisch Nicht jeder, so auch nicht wortgewandte Kabarettisten wie Urban Priol, versteht diesen Dialekt aus dem Herzen des Spessarts. Und die Frammersbacher sind sich durchaus um die Andersartigkeit ihrer Sprache im Vergleich zu den Nachbarorten…

Mehr lesen…

Special: 25 Jahre Wiedervereinigung – Die DDR roch leicht süßlich und moderig

Erinnerungen an den Mauerfall und 25 Jahre Wiedervereinigung – Das Bier schmeckte nicht Da ließen sich die Einheimischen nicht lumpen. In einer Kneipe in Kalten-Nordheim in der Rhön bezahlten sie die Rechnung über etliche Schnäpse und Biere mit Ostmark. Wir schenkten Ihnen dafür eine Packung Mon Cherie und mehrere Kalender…

Mehr lesen…

Ostern – Was man alles in unserer Region machen kann

– Anzeige – An Weihnachten haben sich die Feierlichkeiten gehäuft, man konnte sich kaum entscheiden zu welcher Veranstaltung man gehen sollte. Doch an Ostern, das ja im Christentum eigentlich höher steht als Weihnachten, fehlt vielen die Information, was man Feiertagsgerechtes tun könnte. Deshalb bieten wir hier eine Sammlung der schönsten…

Mehr lesen…

Macht Religion glücklich?

Positiver Zusammenhang zwischen Religiosität und Lebenszufriedenheit: „Es ist unmöglich, dass ein Mensch ohne Religion seines Lebens froh werde.“ – Immanuel Kant (1799) Dieser Aussage, die Kant Ende des 18.Jahrhunderts traf, würden heute wohl nur noch wenige Menschen zustimmen. Religion ist in unserer Gesellschaft kein fester Bestandteil des Lebens mehr. So…

Mehr lesen…

Das Schloss Aschaffenburg feiert 2014 seinen 400-sten Geburtstag

Es thront über dem Main als Mittelpunkt der Stadt – Bedeutendstes Renaissanceschloss Deutschlands Manchmal erlebt man auch als alter Ascheberger Überraschungen. Dass unser Schloss, das mitten im Mainknie gelegen über Fluss und Stadt thront, als schönstes und bedeutendstes Renaissanceschloss Deutschlands gilt, das ist uns eh‘ klar. Viele von uns sehen…

Mehr lesen…

Das Hanauer Schloss Philippsruhe: Tradition, Kunst und Kultur zeitgemäß erleben

Das Schloss Philippsruhe wurde zwischen 1700 und 1725 im Westen der Stadt Hanau, genauer in Kesselstadt, für den Hanauer Grafen Philipp Reinhard errichtet. Reinhard regierte zwischen 1680 und 1712 in der Grafschaft Hanau-Münzenberg und versuchte durch seine auf Territorial- und Finanzpolitik geprägte Regentschaft die Schäden des Dreißigjährigen Krieges zu beheben.…

Mehr lesen…